Energiesparlampen

Energiesparlampen sind aus Sicht vieler Experten für die Beleuchtung von Räumen am besten geeignet, denn sie arbeiten sehr effizient, denn sie benötigen für das gleiche Lichtergebnis deutlich weniger Energie als herkömmliche Glühlampen, Halogenstrahler oder Neonröhren. So wird für eine Lichtausbeute von etwa 100 Watt bei einer Energiesparlampe nur maximal 20-23 Watt benötigt, eine Einsparung von etwa einem Fünftel an Strom und somit Energiekosten!

Energiesparlampen

Ein weiterer Vorteil ist ihre deutlich längere Lebensdauer im Vergleich zu den anderen Leuchtmitteln. So liegt die Lebensdauer bei Glühlampen durchschnittlich bei etwa 1.000 Stunden, die von Energiesparlampen hingegen bei ca. 5.000 – 15.000 Stunden, je nach Qualität der Lampe. Günstige Energiesparlampen weisen meist eine geringere Anzahl an Betriebsstunden auf als teurere Modelle.

Diese Angaben können aber natürlich hinsichtlich der Häufigkeit der Einschaltvorgänge variieren. Zu beachten ist, dass Energiesparlampen ihre volle Leistungsfähigkeit nicht gleich nach dem Einschalten erreichen, sondern in der Regel eine Vorwärmphase benötigen, die für ein schonendes Zünden sorgt. Dies ist daran zu erkennen, dass die Lampe erst verzögert aufleuchtet, spätestens nach etwa drei Sekunden dann aber ihre volle Leistung erreicht. Der Handel bietet in den meisten Fällen die Möglichkeit, die Lampen zu testen, wodurch der Kunde erkennen kann, wie lange die Aufwärmphase im Einzelnen dauert. Mittlerweile sind auch Energiesparlampen ohne Vorwärmfunktion zu haben, die somit sofort ihre volle Leistung entfalten, diese weisen allerdings eine erheblich geringere Anzahl an Betriebsstunden auf. Energiesparlampen sind in der Anschaffung leicht teurer als Glühlampen, doch das oben genannte Beispiel zeigt, dass sich dieser höhere Anschaffungspreis schnell rechnet, und zwar sowohl beim Energieverbrauch als auch bei der Häufigkeit der Anschaffungen. Je nach Wunsch des Haus- oder Wohnungsbesitzers und der Art des Einsatzes sind Energiesparlampen in unterschiedlichen Formen zu haben. So ist es möglich, nahezu jede Glühbirne effizient durch eine gleichwertige Energiesparlampe auszutauschen.

Mittlerweile sind selbst Energiesparlampen in der klassischen Glühbirnenform zu finden. Ihre Energieeffizienzklassen sind jedoch meist nicht so hoch, da der Glaskolben einen nicht unerheblichen Teil des Lichts absorbiert. Zudem sind Energiesparlampen in verschiedenen Farben im Handel erhältlich. Energiesparlampen in „extra-warmweiß“ sollen hierbei für eine behagliche Wohnatmosphäre sorgen, das so genannte „Tageslichtweiß“ hingegen ist ein Synonym für die Sachlichkeit, wie sie beispielsweise am Arbeitsplatz notwendig ist. Weitere mögliche Farben sind „warmweiß“ sowie „neutralweiß“.

Beim Kauf einer Energiesparlampe sollte weiterhin darauf geachtet werden, dass die meisten Modelle für den Innenraum konzipiert sind. Soll die Lampe hingegen im Treppenhaus oder aber im Außenbereich eingesetzt werden, sollte die Lampenpackung genau geprüft werden. Auch ist es unter solch schwierigen Bedingungen wichtig, dass die Lampe relativ schnell ihre volle Helligkeit erreicht und eine hohe Schaltfestigkeit aufweist.






  • Stromanbieter kostenlos vergleichen
  • Unkomplizierter Online-Wechsel
  • Bis zu 400,00 EUR jährlich sparen