Eprimo

Die Eprimo GmbH wurde im Jahr 2005 gegründet und zwei Jahre später vom Energieversorger und Netzbetreiber RWE als Discountmarke übernommen.

Eprimo

In Südhessen ist die Firma als ehemalige Vertriebsgesellschaft der Überlandwerk Groß-Gerau GmbH für rund 80.000 Haushalte der Grundversorger für Strom und Gas. Im restlichen Deutschland versucht sich das Unternehmen über günstige Preise zu platzieren.

Im Sommer 2011 überschritt Eprimo nach eigenen Angaben die Marke von einer Million Energiekunden. Dabei berichtet das Unternehmen ebenso wie seine Wettbewerber von einer steigenden Nachfrage nach Ökostrom: Mehr als die Hälfte der Neukunden wählen demnach ein umweltfreundliches und klimaneutrales Angebot. Den entsprechenden Tarif nennt der Energiediscounter “Prima Klima”, der Strom wird nach Unternehmensangaben zu 100 Prozent mit Wasserkraft produziert und aus dem Ausland importiert und ins deutsche Stromnetz eingespeist.

Weitere Tarife für Privatkunden sind “Single”, “Familie” sowie “City Specials” für die Metropolen Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig und München. Der Strom setzt sich aus einem Energieträgermix aus verschiedenen Ressourcen zusammen: Rund die Hälfte soll aus fossilen Energieträgern stammen, je knapp ein Viertel aus Kernkraft und Erneuerbaren Energien, wobei letztere den kleinsten Anteil am Strommix haben. Die Preise errechnen sich je nach Verbrauch und gewähltem Tarif, wobei zum Arbeitspreis pro Kilowattstunde jeweils ein monatlicher Grundpreis hinzukommt.

Der Ökostrom-Tarif von Eprimo ist pro Kilowattstunde um etwa einen halben Cent teurer als die anderen Tarife.

Auch beim Gas können sich Kunden seit April 2011 für ein klimaneutrales Angebot von Eprimo entscheiden. Zusätzlich zum normalen Tarif “Gas” bietet der Versorger “Gas Prima Klima”, der zwar ein wenig mehr kostet, dafür aber das vom TÜV Nord anerkannte Klimaschutz-Projekt „Grubengas“ sponsert. Für sein Öko-Gas-Angebot nutzt Eprimo nach eigenen Angaben Grubengas in Deutschland zur Strom- und Wärmeerzeugung. Dieses Gas, das im Bergbau entsteht, hätte nach Firmenangaben eine 21 Mal höhere klimaschädigende Wirkung, würde es ungenutzt direkt in die Atmosphäre entweichen.

Zu Anfang des Jahres 2011 konnte sich Eprimo einen vorderen Platz bei einem Test des unabhängigen Verbraucherportals Verivox erkämpfen. Die Energieexperten hatten Servicequalität und Vertragsbedingungen der 200 größten Stromversorger verglichen, wobei Eprimo mit einer Gesamtnote von 1,9 (gut) abschnitt und damit in die Kategorie “Vorbildliche Versorger bei AGB und Service” fiel. 2010 hat zudem der “Kundenmonitor Deutschland” die Firma als Preis-Leistungs-Sieger in der Kategorie Stromanbieter ausgezeichnet.






  • Stromanbieter kostenlos vergleichen
  • Unkomplizierter Online-Wechsel
  • Bis zu 400,00 EUR jährlich sparen