Stromtipps

Energie sparen wird immer interessanter. Strom ist der wohl wichtigste Energieträger, auf den nur die wenigsten Menschen wirklich verzichten können. Er erleichtert zum einen viele Tätigkeiten des Alltags und verschönert das Leben insgesamt. Da die Preise für Strom in der jüngsten Vergangenheit bereits stark gestiegen sind, sollte sich jeder Verbraucher fragen, was er selbst dafür tun kann, um seine Kosten zu senken.

Stromtipps

Stromtipps zum Stromsparen bzw. der Auswahl des richtigen Versorgers findet man im Internet aber auch in den verschiedenen Prospekten von Umweltschützern und Verbraucherzentralen, die für einen durchdachten Umgang mit der so wichtigen Energie raten. Auch auf den folgenden Seiten sind Stromtipps zusammengestellt, die Informationen zum Stromsparen, zur Beleuchtung sowie zu verschiedenen wichtigen Elektrogeräten umfassen. Nur wenn weniger Energie verbraucht wird, sinken auch die Kosten hierfür.

Überprüfung der eigenen Stromtarife

Einer der wichtigsten Stromtipps ist zuerst allerdings die Überprüfung der eigenen Stromtarife, denn durch einen Stromvergleich lassen sich bereits einige Hundert Euro im Jahr sparen, ohne selbst etwas dafür tun zu müssen. Seit 1998 hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, den Stromversorger selbst zu wählen. Seither ist die Zahl der Stromanbieter von nur einigen wenigen Grundversorgern auf über 900 gestiegen. Jeder dieser Versorger weist unterschiedliche Tarife sowie Preise auf, die verglichen werden sollten. Stromrechner stehen hierfür auf unterschiedlichen Seiten zur Verfügung und geben schnell und natürlich kostenlos einen Überblick über günstigere Stromanbieter sowie deren Preise. Auch sollten sich Verbraucher über ihre Stromtarife im Einzelnen informieren, denn nicht selten lassen sich durch Treueaktionen oder der Vereinbarung einer anderen Zahlungsweise weitere Gelder einsparen.

Hier können Sie Strom vergleichen und bei bedarf online wechseln:

Richtiger Umgang mit Elektrogeräten

Neben der Auswahl des Stromversorgers sollten aber auch Stromtipps zum Umgang mit dem Strom beherzigt werden. Diese Tipps geben Hintergrundinformationen zu verschiedenen Themen, beleuchten die Energieeffizienzklassen und helfen so, den Stromverbrauch besser einschätzen zu können. Zu diesen Stromspartipps gehören beispielsweise das Stromsparen im Haushalt, aber auch die richtige Wahl der Elektrogeräte sowie deren Benutzung. So sollte beispielsweise nur der Raum beleuchtet werden, der auch genutzt wird. Doch nicht nur im Bereich der Beleuchtung lässt sich

Strom sparen, sondern auch in der Bedienung der Waschmaschine oder des Trockners. Die falsche Handhabung kann hier schnell 10-15% mehr Stromkosten verursachen und ein nicht unerhebliches Loch in den Geldbeutel reißen. Gleiches gilt auch für die Benutzung von Geräten im Stand-by-Betrieb, die ebenfalls bis zu 100 Euro Kosten im Jahr verursachen können. Durch diese Stromtipps lassen sich also auch Stromfresser finden, an die noch niemand wirklich gedacht hat.

Strom sparen – Der Umwelt zuliebe

Neben der Einsparung von viel Geld schaffen es diese Stromspartipps auch, einen wichtigen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Je weniger Strom nämlich verbraucht wird, desto weniger CO2 wird ausgestoßen. Dies verhindert weiterhin den Treibhauseffekt und kann Umweltkatastrophen verhindern helfen.
















  • Stromanbieter kostenlos vergleichen
  • Unkomplizierter Online-Wechsel
  • Bis zu 400,00 EUR jährlich sparen




"Gratis-Video 2"